Ein Beispieltag in der OGS Nach Unterrichtsende schließt sich meist nahtlos die OGS Zeit an. Begonnen wird häufig mit einem gemeinsamen Mittagessen. Dabei legen wir Wert darauf, dass die Kinder den verantwortungsvollen Umgang mit Lebensmitteln erlernen und ein Essen in der Gemeinschaft als wertvoll erfahren. die Kinder können frei ihren Lernwegen folgen und Lernerfahrungen vertiefen, so entsteht die Grundlage für „Spaß am Lernen“ die Kinder können eigene Spielideen entwickeln und umsetzen sie können Eindrücke, positiver, wie negativer Art verarbeiten und evtl. Misserfolge kompensieren Im freien Spiel finden soziale Beziehungen statt, die Kinder können die Gruppenzugehörigkeit erproben und Anerkennung in der Spielgruppe erfahren. Das freie Spiel bietet ein wichtiges Gegengewicht zu den Anforderungen der Schule. Immer wieder wechselnde Kreativangebote und ein großes Angebot von verschiedenen Alltagsmaterialien bieten den Kindern Möglichkeiten des freien kreativen Gestaltens, des gemeinsamen Erfahrungsaustausches, der Fantasie und der Verbesserung der individuellen Geschicklichkeit und Kreativität. Am Nachmittag haben die Kinder die Möglichkeit aus einer großen Angebotsvielfalt selbstbestimmend für ein Schulhalbjahr ihre Angebote und Kurse auszuwählen. Das Kursangebot wird halbjährlich erweitert und angepasst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.